Gebärmutterhalskrebs und humane Papillomaviren (HPV)

Hauptrisikofaktor für die Entstehung von Gebärmutterhalskrebs (Zervixkarzinom) ist eine Infektion mit humanen Papillomaviren (HPV). Bei über 95 % aller Zervixkarzinome können humane Papillomaviren nachgewiesen werden. Eine Infektion mit HPV ist sehr häufig: In Daten aus den USA findet sich der Nachweis … Weiterlesen →

Diabetes in der Schwangerschaft

In jeder Schwangerschaft besteht ein Risiko, dass ein Diabetes bzw. eine Glukosetoleranzstörung (Gestationsdiabetes) auftritt. Nach neuen Zahlen sind davon 13,2 % aller Schwangeren, bei denen eine Untersuchung auf Gestationsdiabetes durchgeführt wurde, betroffen. Dabei ist die Häufigkeit des Gestationsdiabetes deutlich vom … Weiterlesen →

Zytomegalie in der Schwangerschaft

Zytomegalie ist eine Viruserkrankung, die durch das humane Zytomegalie-Virus (CMV) verursacht wird. Tritt eine solche Infektion im Laufe einer Schwangerschaft auf, so kann es dadurch zur Schädigung des Kindes kommen, insbesondere im ersten und zweiten Schwangerschaftsdrittel können bedeutende Beeinträchtigungen verursacht … Weiterlesen →

PAP III D und Co: Die Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs

Seit den 70er Jahren gibt es in Deutschland die Krebsfrüherkennungsuntersuchung auf Gebärmutterhalskrebs (Zervixkarzinom): einmal im Jahr kann jede Frau ab 20 daran teilnehmen. Dabei wird ein sogenannter PAP-Abstrich entnommen, der im zytologischen Labor untersucht und klassifiziert wird. Seit Einführung dieser … Weiterlesen →

Toxoplasmose in der Schwangerschaft

Die Toxoplasmose ist eine Infektionskrankheit, die durch den Parasiten Toxoplasma gondii verursacht wird. Hauptwirt dieses Parasiten sind Katzen, jedoch können auch Menschen infiziert werden. Eine Erstinfektion beim Menschen verläuft oft ohne gravierende Symptome, es können allerdings Fieber, Kopfschmerzen und Muskelschmerzen … Weiterlesen →

Endometriose – sind Regelschmerzen normal?

Jede Frau, die unter Regelschmerzen leidet, sollte das Wort „Endometriose“ schon einmal gehört haben. Endometriose bedeutet, dass Gebärmutterschleimhaut nicht nur innerhalb der Gebärmutter vorkommt, sondern auch außerhalb der Gebärmutterhöhle. Beispielsweise im Bauch- und Beckenraum, sowie an Eierstöcken und Eileitern. In … Weiterlesen →