Gebärmutterhalskrebs und humane Papillomaviren (HPV)

Hauptrisikofaktor für die Entstehung von Krebs am Gebärmutterhals (Zervixkarzinom) ist eine Infektion mit humanen Papillomaviren (HPV). Bei über 95 % aller Zervixkarzinome können humane Papillomaviren nachgewiesen werden. Eine Infektion mit HPV ist sehr häufig: In Daten aus den USA findet sich … Weiterlesen →

Was bedeutet PAP III D?

Seit den 70er Jahren gibt es in Deutschland die Früherkennungs- Untersuchung auf Gebärmutterhalskrebs (Zervixkarzinom): einmal im Jahr kann jede Frau ab 20 daran teilnehmen. Dabei wird ein sogenannter PAP-Abstrich entnommen, der im zytologischen Labor untersucht und klassifiziert wird. Seit Einführung … Weiterlesen →