Alkohol und Tabak in der Schwangerschaft

Inzwischen gehört es zum Allgemeinwissen, dass Rauchen und das Trinken von Alkohol in der Schwangerschaft schädlich für das Kind sind und Schwangerschaftskomplikationen gehäuft auftreten. Gerade deshalb ist dieses Thema für die tabak- oder alkoholabhängige Schwangere oft mit großer Scham behaftet.

Ein anonymes und kostenfreies Online-Beratungsangebot bietet die Universitätsklinik Tübingen. Das Programm unterstützt Frauen beim Tabak- oder Alkoholverzicht in der Schwangerschaft: www.iris-plattform.de

Ebenfalls sehr informativ: www.rauchfrei-info.de/informiere…

Und ein guter Artikel aus der FAZ: „Nikotinbaby“ , www.faz.net/aktuell/politik/inla…

Bildnachweis: © Maria Sbytova – Fotolia.com

Stöbern Sie jetzt weiter in den Themen:

Veröffentlicht von

Dr. Christine Adler ist niedergelassene Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Naturheilverfahren, in Hamburg Rahlstedt. Hier schreibt sie über Themen und Fragen, die ihr in der Sprechstunde immer wieder begegnen.